Mensch, geht es mir gut …!
Was für ein traumhaft schöner Tag auf dem Gipfel des Wertacher Hörnte

Mensch, geht es mir gut …!

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Beiträge

Was für eine Aussage! Mensch, geht es mir gut …!

Das habe ich gerade gedacht, als ich mir eine Tasse Kaffee gekocht und mich hier an meinem Tisch niedergelassen habe.

Geht es mir gut? Ja! Uneingeschränkt? Ja!

Kann ich das schon immer so und mit Bestimmtheit sagen? NEIN !

Mensch Manuela, was geht es d(m)ir gut – das ist ein Satz, der kam mir früher nicht über die Lippen. Nicht, weil es mir permanent schlecht ging. Nicht, weil ich krank oder sonst irgendwie eingeschränkt war. Und auch nicht, weil es mir an etwas mangelte –

es ging mir einfach nicht gut, weil es mir nicht gut gehen durfte!

Früher hätte ich viele Dinge auch gar nicht erst getan – weil sie mir nicht zustanden, weil ich sie mir nicht zugestanden habe. Und es-mir-gut-gehen-lassen gehörte dazu. Ganz bewußt mir gut gehen lassen, etwas nur für mich zu tun. Es stand mir nicht zu, ich habe es mir nicht erlaubt, war es mir nicht wert.

Eine Kleinigkeit: Heute zum Beispiel hätte ich nachmittags einen Besuch machen sollen/wollen, habe es aber nicht getan, weil ich noch genug im Hause zu tun hatte. Die Bügelwäsche wartet, ein bisschen Ablage im Büro, die restliche Buchhaltung und es gibt geschäftlich einige Sachen vorzubereiten. Den Besuch habe ich auf morgen verschoben.

Kaum angefangen mit meinen Aufgaben habe ich aus dem Fenster geschaut und mich spontan entschlossen, Aufgaben Aufgaben sein zu lassen und ein Eis essen zu gehen – es ist so wunderschönes Wetter. Aus dem Eis wurde ein 90-minütiger Spaziergang mit einem netten Plausch mit Menschen, die ich sonst heute niemals gesehen hätte. – Und dann habe ich überlegt, was ich in letzter Zeit so alles gemacht habe, um es mir gut gehen zu lassen – und da fiel mir eine ganze Menge ein. Das werde ich jetzt erst einmal aufschreiben – ich glaube, ich bin auf dem richtigen Weg!

Wie ist es bei dir? Geht es dir gut?

Bist du, wie ich, um die 50 – ein bisschen mehr oder weniger – und weißt gar nicht mehr so richtig, wie es dir so geht, ob es dir überhaupt irgendwie geht – und was gerade so los ist bei dir? Wenn du magst, komm sehr gern in meine Facebook-Gruppe

“Plötzlich 50 – na und?”. 

Hier geht es um Menschen um die 50 – mit all ihren Facetten! Ich freue mich auf dich!

Weitere Seiten:

Manuela Dotschkal 

Meine Lieblingsöle – natürlich leben mit ätherischen Ölen

Vorlese-Oma-Ela